Vorwort zum Magazin 9

Liebe Mitglieder und Elefantenfreunde,

auch für diese Ausgabe des 9. Elefanten-Magazins haben wir uns wieder bemüht, das Thema “Elefanten in Menschenhand” aus verschiedenen Blickwinkeln darzustellen. In den Beiträgen der Autoren wird über Krankheiten (Pocken) ebenso wie über neue Anlagen und die “First European Elephant Management School” bei Hagenbeck berichtet.

Die erfreulichen und unerfreulichen Ereignisse der letzten Monate werden in den aktuellen Rubriken aufgeführt. Ganz besonders am Herzen liegen uns aber Beiträge von Praktikern der Elefantenpflege, denn nur sie schaffen den authentischen Hintergrund und die Grundlage für neue Entwicklungen in diesem risikoreichsten Bereich der Wildtierhaltung.

Im vorliegenden Heft können Sie 4 Berichte von Elefantenpflegern zu verschiedenen Aspekten ihres Berufes lesen. Dies betrifft grundsätzliche Gedanken zur Elefantenhaltung in der Zukunft als Quintessenz eines langen Berufslebens wie auch die Beschreibung des erfolgreichen Trainings eines bisher untrainierten Bullen im “Geschützten Kontakt”. Einblicke in die Schwierigkeiten und kritischen Situationen bei der Eingewöhnung bereits älterer Tiere in eine kleine Zoogruppe unter sehr beengten Verhältnissen gibt ein weiterer Beitrag. Auch der Bericht über den Transport einer beschlagnahmten Circuselefantin zeigt die Risiken bei einem solchen Unternehmen auf.

Erstmals stellen wir künstlerische Arbeiten des Berliner Malers und Grafikers Reiner Zieger vor (bekannt u.a. durch die Titelblattgestaltung des Berliner Tierpark-Wegweisers), wobei die eindrucksvollen Elefantendarstellungen einen seiner beruflichen Schwerpunkte bilden.
Herr Zieger hat sich großzügigerweise bereit erklärt, für zukünftige Ausgaben des Elefanten-Magazins Elefantenillustrationen zu gestalten, was eine echte Bereicherung und Verbesserung für unsere Vereinszeitschrift sein wird. Dafür bedanken wir uns an dieser Stelle bei Herrn Zieger ganz herzlich.

ELEFANTEN-SCHUTZ EUROPA e.V.
Für den Vorstand
Jürgen Schilfarth