30. Oktober 2012

Norwegen - bald das nächste Land ohne Elefanten im Circus?

Elefanten-Schutz Europa klärt seit Jahren darüber auf, dass Elefanten im reisenden Circus unmöglich artgerecht gehalten werden können. Weder soziale Bedürfnisse noch Raumbedarf, elefantengerechte Ausstattung oder sichere Unterbringung sind zu gewährleisten, vom unvermeidlichen Transportstress über die Kettenhaltung bis zu den Gefahren im Direkten Kontakt. Und das alles - für unzeitgemäße und keineswegs lehrreiche Kunststückchen, die oft genug sogar zu Gesundheitsschäden führen.

Norwegische Circusse besitzen derzeit keine eigenen Elefanten. Sehr wohl gehen jedoch auswärtige Circustrainer mit Elefanten regelmäßig auf Tournee durch das Land der Fjorde. So z.B. die in Deutschland ansässige Adriana Folco mit der einzeln gehaltenen Asiatenkuh Baby (=Baba, geb. 1979 wild).

Der norwegische Journalist Inge Sellevåg hat sich zum Ziel gesetzt, in seinem Heimatland über die Mißstände bei der Elefantenhaltung im Circus aufzuklären. Mit seinem Internet-Blog zu Baba versucht er, die Öffentlichkeit über die Problemfelder zu informieren und somit ein Verbot der Elefantenhaltung in Norwegen voranzubringen.

Da sich unser Verein ebenfalls eindeutig für eine Beendigung der Elefantenhaltung im Reisebetrieb Circus ausspricht, unterstützt Elefanten-Schutz Europa dieses Projekt durch zur Verfügung stellen von Fakten und Hintergrundinformationen.

__________________________________________________________________________________________