Eine Elefantenfamilie mit 4 Generationen im Zoo Chester

Um 1.30 Uhr morgens am 25.11.2012 hat die junge Elefantenkuh „Sundara“ in dem nordenglischen Zoo ihr erstes Kalb zur Welt gebracht. Die komplikationslose Geburt erfolgte im Beisein der ganzen Herde. Vater des Kalbes ist der inzwischen im Zoo Dublin lebende, 18-jährige Bulle „Upali“. Mit dieser Geburt ist der Zoo Chester der einzige Zoo der westlichen Welt, in dem eine 4 Generationen umfassende Elefantenfamilie lebt:  Stammmutter „Thi Ha Way“ (31) mit ihren Töchtern „Sithami“ (15) und „Jamila“ (1), Sithami`s“ Nachkommen „Sundara“ (8)  und „Nayan“ (2) und jetzt „Sundaras“ Nachwuchs noch unbekannten Geschlechts. Zur jetzt 9-köpfigen Herde gehören weiter die älteren Elefantenkühe „Maya“ (44) und „Jangolie“ (44) sowie der in Emmen geborene, 11-jährige „Aung Bo“ als zukünftiger Zuchtbulle. Am Elefantenmanagement des Zoo Chester sollten sich einige deutsche Zoos, die auch aktuell noch keine Skrupel haben, entgegen aller Empfehlungen der Zuchtprogramme und Erkenntnisse aus der Freilandforschung junge Elefantenkühe von ihrer Familie bzw. ihren Müttern zu  trennen, ein Beispiel nehmen.

Herzlichen Glückwunsch an den Zoo Chester zu diesem tollen Erfolg!

__________________________________________________________________________________________